(Foto: Athesia)

Untersuchung zur Mitarbeiterzufriedenheit bei Athesia

 

Analisi sulla soddisfazione sul lavoro presso il gruppo Athesia

Auftraggeber:

Athesia-Gruppe in Zusammenarbeit mit Dr. Dresen Consulting, Innsbruck (A)

|

Committente:

Gruppo Athesia in collaborazione con Dr. Dresen Consulting, Innsbruck (A)

Projektdauer:

2018

|

Durata progetto:

2018

Ausgangslage

Die Athesia-Gruppe ist ein großer Arbeitgeber in Südtirol, der verschiedene Einzelfirmen unter einem Dach vereinigt. Unter Führung des Haupteigentümers ist die Gruppe in den letzten Jahren weiter expandiert und hat sich zunehmend diversifiziert. Von außen wird Athesia hingegen noch immer vorwiegend mit ihrem historischen Kern, der Verlagsanstalt und den Buchgeschäften, wahrgenommen. Umso wichtiger erscheint es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Unternehmensteilen auch mit der Gesamtgruppe identifizieren. Aber vor allem braucht es zufriedene Mitarbeiter, damit ein Unternehmen auf Dauer Erfolg hat.

|

Il contesto

Il gruppo Athesia è uno dei grandi datori di lavoro in Alto Adige che riunisce sotto un tetto diverse società. Il gruppo ha continuato a espandersi negli ultimi anni diversificandosi. D'altra parte Athesia è ancora percepita principalmente con il suo nucleo storico, la casa editrice e le librerie. Propio per questo sembra importante che i dipendenti delle varie unità della holding si identifichino con l'intero gruppo. Ma soprattutto richiede dipendenti soddisfatti in modo che un'azienda possa avere successo a lungo termine.

Ziele

Athesia erwartet sich von der Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Aufschluss zu einer Reihe von Fragen, insbesondere Mitarbeiter-Zufriedenheit, Motivation, Identifikation, Arbeitsumfeld, Führungsverhalten und Fluktuation.

|

Obiettivi

Athesia si aspetta che l'analisi faccia luce su una serie di tematiche, tra cui la soddisfazione dei dipendenti, la motivazione, l'identificazione, l'ambiente di lavoro, la leadership e il turnover dei dipendenti.

Untersuchungsdesign und Methodik

Die Befragung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erfolgte anonym und mittels eines standardisierten Fragebogens, was durch die Beauftragung eines externen Forschungsinstituts unterstrichen wurde. Die Anonymität sollte, gemeinsam mit einer begleitenden Kommunikationskampagne, für eine rege Beteiligung und für ehrliche, aussagekräftige Antworten der Mitarbeiter sorgen.
Um allen Mitarbeitern die gleiche Chance zu geben, sich an der Umfrage zu beteiligen, wurde der Fragebogen
  • all jenen, die per E-Mail leicht erreichbar sind, online zugestellt (CAWI),
  • parallel dazu aber eine Printversion des Fragebogens an jene Mitarbeiter verteilt, bei denen das nicht der Fall ist.

Wegen des motivierenden Charakters, der von der Umfrage ausgehen soll, aber auch um einzelne Unternehmensbereiche analysieren zu können, wurde die Befragung als Vollerhebung konzipiert.

|

Metodologia

Il sondaggio è stato realizzato in modo anonimo tramite un questionario standardizzato. L'anonimato, insieme a una campagna di comunicazione di accompagnamento ha garantito una partecipazione vivace e risposte oneste e significative da parte dei dipendenti.
Per dare a tutti i dipendenti la stessa opportunità di partecipare al sondaggio, il questionario è stato somministrato
  • a chi è raggiungibili via e-mail, come questionario online (CAWI),
  • parallelamente, una versione stampata del questionario è stata distribuita a quei dipendenti che non lo sono.


A causa della natura motivante del sondaggio, ma anche per essere in grado di analizzare le singole aree di business, il sondaggio è stato progettato come un sondaggio completo.

Team

Projektleitung: Hermann Atz
Forschungsteam: Helmuth Pörnbacher, Ulrich Becker

|

Team

Direttore progetto: Hermann Atz
Team di ricerca: Helmuth Pörnbacher, Ulrich Becker