Ausgangslage

Die Gemeinde Bozen beauftragt schon seit dem Jahre 2001 das Forschungsinstitut apollis mit der Durchführung einer Mobilitätserhebung zu den Außerhaus-Bewegungen der Einwohnerinnen und Einwohner (die vorangegangenen Untersuchungen wurden 2001/2002, 2005, 2009 und 2012 durchgeführt). Die gegenwärtige Umfrage hat die Aufgabe, die erhobenen Daten zu aktualisieren, um das Verkehrsverhalten auch im Zeitverlauf zu analysieren.
 

Punto di partenza

Il comune di Bolzano già dal 2001 incarica l'istituto apollis per la conduzione della ricerca sulla mobilità delle famiglie della terraferma (le indagini precedenti si riferiscono agli anni 2001/2002, 2005, 2009 e 2012). L'indagine attualmente in corso ha il compito di aggiornare i dati raccolti permettendo anche un analisi della mobilità delle famiglie nel tempo.

Zielsetzung

Gegenstand der Untersuchung ist eine möglichst genaue Erfassung des Bewegungsverhaltens der Bozner Bevölkerung, um auf dieser Basis repräsentative Daten zum Verkehrsaufkommen zu gewinnen. Damit verfolgt die Umfrage 2017 die gleichen verkehrsplanerischen Zielsetzungen wie die früheren Ausgaben der Untersuchung.
 

Obiettivi

Obiettivo dell'indagine è di rappresentare un quadro attendibile degli effettivi spostamenti degli abitanti del comune di Bolzano, sulla cui base costruire una banca dati capace di riprodurre in modo rappresentativo tutti gli spostamenti dei residenti. L'indagine 2017 persegue gli stessi obiettivi delle indagine precedenti.

Methode und Durchführung

Die Erhebung der Daten geschieht auf telefonischem Wege mittels CATI (Computer Assisted Telephone Interviewing), wobei ein Fragebogen entsprechend der KONTIV-Methode eingesetzt wird. Der Erhebungszeitraum umfasst die Monate April und Mai 2017.
 

Metodologia e realizzazione

Rilevazione dei dati tramite interviste telefoniche attraverso il sistema CATI (Computer Assisted Telephone Interviewing) con un questionario del tipo KONTIV, però con periodo limitato al mese di aprile e maggio 2017.